27.03.202009:36 Prognose für den 27. März 2020 EUR/USD

EUR/USD

Am Donnerstag holte der Euro um 150 Punkte auf. Die Ursache besteht darin, dass sich der Risikoappetit aufgrund der Liquiditätszuführung der Fed in Höhe von 75 Mrd. US-Dollar pro Tag, des Anstiegs von Aktienmarkt um mehr als 6% (S&P500 6,24%) erhöhte. Gleichzeitig wurden die negativen Daten zu den Erstanträge auf US-Arbeitlosenhilfe bekannt gegeben: die Zahl ist auf 3,283 K gegenüber der Prognose bei 1,648 K gestiegen. Zuvor betrug die maximale historische Zahl 669 K im April 2009. Die Beschäftigungsprognose für die nächste Woche zeigt die Erwartungen der Ökonomen für ein Wachstum der Arbeitslosenquote im März von 3,5% auf 4,0% und einen Rückgang der Beschäftigung außerhalb Landwirtschaft um 420 K (im September 2008 - 422 K). In der Eurozone sind die Beschäftigungsdaten noch schlimmer als in den USA. Die Prognose zur Arbeitslosenquote in Deutschland liegt bei 5,1% im März.

Wir sind vorsichtig in Bezug auf das Wachstum des Euro. Die Investoren handeln auch mit Vorsicht: das Handelsvolumen war noch geringer als an den vorigen Tagen.

Exchange Rates 27.03.2020 analysis

Die Korrektur erreichte schon 50% des Rückgangs von 9.-20. März. Die Absicht, die Korrektur bis zum Niveau von 61,8% fortzusetzen, ist mit den Schwierigkeiten verbunden. Im Bereich der Fibonacci-Niveaus von 50,0-61,8% liegen viele technischen Niveaus vom Juli des vorigen Jahres. Zurzeit liegt der Preis über der Kruzenshtern-Linie, der Marlin Oszillator ist in die Aufwärtszone eingestiegen. Wenn sich der Markt jedoch nach unten schwankt, fallen die Indikatoren in die Abwärtszone. Die Preiskonsolidierung unter dem Fibonacci-Niveau von 50,0% (1.1070) ermöglicht die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung zum Fibonacci-Niveau von 61,8% (1.1170). Der Preisrückgang unter das Fibonacci-Niveau von 38,2%, was auch den Durchbruch der Unterstützung des Preiskanals (1.0970) bedeutet, ermöglicht die Bewegung zur untenliegenden Linie des Preiskanals bei 1.0630. Das Zwischenziel liegt auf dem Niveau von 1.0879, dem Tiefwert vom 1. Oktober 2019.

Exchange Rates 27.03.2020 analysis

Auf dem vierstündigen Chart tendiert der Preis aufwärts, der Marlin Oszillator kehrt sich aber nach unten um.

*The market analysis posted here is meant to increase your awareness, but not to give instructions to make a trade.

Viele Grüße,
Analytiker: Laurie Bailey
InstaForex © 2007-2020
Benefit from analysts’ recommendations right now
Top up trading account
Open trading account

InstaForex analytical reviews will make you fully aware of market trends! Being an InstaForex client, you are provided with a large number of free services for efficient trading.

Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.