Facebook
 
 

24.11.202010:08 Analytische Bewertungen Forex: EUR/USD. 24. November. COT-Bericht. Trumps Versuch, die Wahlergebnisse zu revidieren, hat in keinem der Bundesstaaten Erfolg gehabt. Bären sind gestern eilig zum Angriff übergegangen

EUR/USD – 1H.

Exchange Rates 24.11.2020 analysis

Das Paar EUR/USD ist am 23. November unaufhaltsam gestürzt. Aber so scheint es nur auf den ersten Blick. Auf dem Bild sieht man deutlich, dass der Einbruch von gestern nicht viel stärker als die Bewegung am Ende der vergangenen Woche war. Das Paar ist praktisch in ein paar Stunden um 100 Punkte gesunken, aber der Rückgang hat keine große Änderungen in den aktuellen Verhältnissen ausgelöst. Ein entscheidender Faktor ist nach wie vor der Seitwärtskanal im vierstündigen Chart, gerade ab dessen Obergrenze haben die Notierungen gestern den Abprall durchgeführt. Infolgedessen ist das Paar in Richtung des Korrekturniveaus von 38,2% - 1,1798 gesunken, dann eine Umkehr zugunsten der europäischen Währung durchgeführt und danach wieder mit dem Wachstum begonnen. Warum der US-Dollar gestern angestiegen ist, lässt sich nicht bestimmt sagen. Es gab keine wichtigen Nachrichten aus den USA, die eine solche Reaktion der Trader hervorrufen konnten. Da lässt sich vermuten, dass der Sturz einigermaßen zufällig war. Es sieht so aus, als haben sich die Trader vorgenommen, ihre Vorräte der amerikanischen Währung gerade am Montag beträchtlich nachzufüllen, und nichts weiter. So etwas geschieht auch gelegentlich auf dem Markt. Die gestern in den USA und der EU veröffentlichten wirtschaftlichen Berichte konnten einen so starken Anstieg des Dollars kaum verursachen. Wahrscheinlicher ist also die Annahme, dass der Abprall ab der Obergrenze des Seitwärtskanals den Bären am Montag ermöglicht hat, sich auszutoben. In den USA ist die Stimmenauszählung, in einigen Bundesstaaten sogar eine erneute, fast zu Ende, was die Wahlergebnisse insgesamt allerdings nicht ändert. Es scheint, dass es Donald Trump nicht gelungen ist, die ungültigkeit der Ergebnisse zumindest in einem einzigen Bundesstaat zu beweisen.

EUR/USD – 4H.

Exchange Rates 24.11.2020 analysis

Im vierstündigen Chart haben die Notierungen des Paares gestern den Abprall ab der Obergrenze des Seitenkanals durchgeführt und den Rückgang in Richtung des Korrekturniveaus von 127,2% - 1,1729 begonnen. Die Behauptung des Kurses über dem Kanal wird zugunsten der europäischen Währung wirken und zu einem erneuten Anstieg in Richtung des nächsten Korrekturniveaus von 161,8% - 1,2027 führen. Heute sind keine Divergenzen zu erwarten, da das Paar schon seit einigen Monaten innerhalb einer engen Bandbreite gehandelt wird.

EUR/USD – Daily.

Exchange Rates 24.11.2020 analysis

Im Tageschart haben sich die Notierungen des Paares EUR/USD erneut über dem Korrekturniveau von 261,8% - 1,1822 behauptet. Dieses Niveau bleibt jedoch schwach, so wird es empfohlen, die kleineren Charts, die die Marktveränderungen zeitgemäß widerspiegeln, mehr zu beachten.

EUR/USD – Weekly.

Exchange Rates 24.11.2020 analysis

Im Wochenchart hat sich das Paar EUR/USD über einem Contracting Triangle behauptet; die langfristigen Aussichten für den Anstieg sind demnach möglich, aber kurzfristig ist der Rückgang zu bevorzugen.

Nachrichtenüberblick

Am 23. November wurden in der EU und den USA Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Die größte Aufmerksamkeit wurde dem Dienstleistungssektor gewidmet, da in der Europäischen Union im Gegensatz zu den USA die Aktivität in diesem Bereich erheblich zurückgegangen ist. Das verarbeitende Gewerbe erwies sich als stabiler gegen die zweite Welle der Pandemie.

Nachrichtenkalender für die USA und der EU

EU - EZB-Präsidentin Christine Lagarde hält eine Rede (14-00 GMT).

Am 24. November findet in der EU die Rede von Christine Lagarde statt, in den USA sind keine Ereignisse oder Berichte geplant.

Commitments of Traders Report

Exchange Rates 24.11.2020 analysis

Der vorletzte Commitments of Traders Report kam etwas verspätet, deswegen werden hier die Änderungen in den beiden Berichten zugleich erörtert. Zum Glück gibt es fast keine. Die Preise des Paares EUR/USD bleiben seit einigen Monaten ebenfalls so gut wie unverändert, was man im vierstündigen Chart deutlich sieht. In den letzten 2 Berichtswochen hat sich die Zahl der Long-Positionen bei Non Commercials um 4,5 Tausend, die Zahl der Short-Positionen hingegen um 0,5 Tausend verringert. In der vergangenen Woche wurde ungefähr gleiche Zahl der Long- und Short-Positionen eröffnet. Die Veränderungen sind demnach im Ganzen und Großen nicht erheblich. Die Bärenstimmung ist ein bisschen stärker, wiederum nicht spürbar. Bei den anderen Kategorien der Trader sind die Veränderungen noch geringer. Hervorzuheben ist, dass keine Stärkung der Bullenstimmung bei großen Marktspielern zu beobachten ist. D.h., gibt es zurzeit keine Voraussetzungen, einen Aufwärtstrend zu erwarten.

EUR/USD-Prognose und Empfehlungen für die Trader

Heute wird empfohlen, die europäische Währung mit den Zielen von 1,1798 und 1,1761 zu

verkaufen, falls der Schluss unter dem Niveau von 23,6% - 1,1845 im Stundenchart erfolgt. Der Kauf des Paares wird mit dem Ziel von 1,2027 möglich sein, falls sich der Kurs im vierstündigen Chart über dem Seitenkanal behauptet.

Begriffe:

Non Commercials sind große Marktspieler: Banken, Hedgefonds, Investmentfonds, Privatanleger, Großanleger.

Commercials sind Firmen, Banken, Korporationen, Gesellschaften, die die Währung nicht für den spekulativen Gewinn, sondern für die Sicherung ihrer laufenden Tätigkeit, oder Import- und Exporttransaktionen kaufen.

Non Reportable Positions sind kleine Trader, die keinen wesentlichen Einfluss auf den Preis haben.

*The market analysis posted here is meant to increase your awareness, but not to give instructions to make a trade.

Viele Grüße,
Analytiker: Samir Klishi
InstaForex © 2007-2021
Benefit from analysts’ recommendations right now
Top up trading account
Open trading account

InstaForex analytical reviews will make you fully aware of market trends! Being an InstaForex client, you are provided with a large number of free services for efficient trading.

Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.