03.03.202114:09 Analytische Bewertungen Forex: Ruhepause nach einem plötzlichen Wachstum: Goldpreise wählen die weitere Richtung

Nach dem beachtlichen Wachstum am Dienstag, das durch die Abschwächung des Dollar verursacht wurde, weist der Goldpreis am Mittwochmorgen nur geringe Änderungen auf.

Exchange Rates 03.03.2021 analysis

Die Futures auf das Edelmetall mit der Lieferung im April sind an der new yorker Börse Comex um 0,1 % auf 1733,5 Dollar je Feinunze gesunken. Die Silber-Terminkontrakte mit der Lieferung im Mai haben sich inzwischen um 0,41 % auf 26,77 Dollar pro Unze verbilligt.

Am Tag zuvor war das Wachstum der April-Futures auf Gold um 0,6 % auf 1733,60 Dollar pro Unze zu beobachten. Damit wurde die Abwärtsbewegung unterbrochen, die während der fünf Handelssessionen dauerte. Der Hauptgrund der ausgeprägten positiven Entwicklung liegt an der Senkung des Dollar gegenüber den anderen Weltwährungen. Man muss bemerken, dass die Schwäche des Dollar das Edelmetall zugänglicher für jene macht, die eine andere Währung besitzen.

Den Preischarts zufolge ging das Gold seit zwei Wochen zurück und brach die psychologisch wichtige Marke von 1.800 Dollar durch. Das Wachstum der Notierungen bremste weitgehend die auf die Rekordhochs gestiegene Rendite der US-Staatsanleihen. Der Anstieg der Staatspapiere führt in der Regel zur Stärkung des Dollar, was wiederum bedeutende Auswirkungen auf das Gold hat. Vorige Woche hat die Rendite den Jahresrekord von 1,61 % erreicht. Später erfolgte eine Korrektur auf 1,4 %, immer noch nahe an den Jahreshochs. Dieser Wert entspricht laut Angaben des US-Arbeitsministeriums völlig dem Anstieg der Verbraucherpreise im Januar gegenüber dem gleichen Zeitraum 2020. Dies bedeutet, dass die Inflation trotz der beträchtlich steigenden Rendite eigentlich alle Gewinne verschlingt.

Davon ausgehend prognostizieren die Analysten, dass das Edelmetall rasant steigen wird, wenn sich die Inflation nach der Billigung des neuen Pakets der Unterstützungsmaßnahmen beschleunigt. Solange das nicht passiert ist, haben Investoren eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Gold zu günstigen Preisen zu kaufen.

Die Situation um das Konjunkturpaket in den USA bleibt am Markt der Edelmetalle im Mittelpunkt des Interesses. Am Wochenende bekamen die Hilfen in Höhe von 1,9 Billionen Dollar ein grünes Licht vom Repräsentantenhaus. Weiter soll der entsprechende Gesetzesentwurf vom Senat verabschiedet und vom Präsidenten Joe Biden unterzeichnet werden.

Die Experten meinen, der andauernde Rückgang der Goldnotierungen sei zu Ende. Sie argumentieren das mit den Problemen, die im Zusammenhang mit der Erholung der Weltwirtschaft auftreten. Es kann beispielsweise kurzfristig zum Ausverkauf am Anleihemarkt kommen, obwohl die Notenbanken wegen der steigenden Rendite ernsthaft besorgt sind.

Zuvor hat die Reserve Bank of Australia angekündigt, die Wertpapiere weiter zu kaufen. Die Vertreter des EZB-Vorstandes haben erklärt, es sei notwendig, die sehr steile Zinsstrukturkurve etwas abzuflachen. Die Federal Reserve deutet an, mit den anderen Notenbanken einverstanden zu sein, und dies bedeutet, dass das Gold sehr bald zum Aufwärtstrend zurückkehren dürfte.

Außerdem ist die steigende Rendite der US-Staatsanleihen aus Sicht der Fed Beamten ein Zeichen der positiven Erwartungen im Bezug auf die Erholung der Weltwirtschaft. Als Triebkraft der Erholung dienen die Massenimpfungen gegen das Coronavirus und weitere potenzielle Konjunkturmaßnahmen.

Viele Grüße,
Analytiker: Irina Maksimova
InstaForex © 2007-2021
Benefit from analysts’ recommendations right now
Top up trading account
Open trading account

InstaForex analytical reviews will make you fully aware of market trends! Being an InstaForex client, you are provided with a large number of free services for efficient trading.

Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.