Seitenmap
العربية Български 中文 Čeština English Français Deutsch हिन्दी Bahasa Indonesia Italiano Bahasa Malay اردو Polski Português Română Русский Srpski Slovenský Español ไทย Nederlands Українська Vietnamese বাংলা Ўзбекча O'zbekcha Қазақша

InstaForex Kundenbereich

  • Persönliche Kontoeinstellungen
  • Zugriff auf alle Services der Gesellschaft
  • Detaillierte Statistiken und Transaktionsbericht
  • Komplettes Spektrum der Finanztransaktionen
  • System zur Verwaltung mehrerer Konten
  • Maximaler Datenschutz

InstaForex Partnerbereich

  • Detaillierte Kunden- und Provisionsinformationen
  • Grafische Konten- und Klickstatistik
  • Erforderliche Tools für Webmaster
  • Vorgefertigte Weblösungen und eine große Auswahl an Bannern
  • Hohe Datensicherheit
  • Nachrichten der Gesellschaft, RSS-Feeds und Forex-Informers
Handelskonto eröffnen
Partnerprogramm
cabinet icon

InstaForex - immer nur vorwärts!Eröffnen Sie ein Handelskonto und werden Sie zum Teil von InstaForex Loprais Team!

Die Geschichte der Siege der Crew unter Leitung von Ales Loprais kann die Geschichte Ihres Erfolgs sein! Handeln Sie so energievoll und sicher wie ständiger Teilnehmer von Dakar-Rallye und Gewinner von Seidenstraßen-Rallye, InstaForex Loprais Team!

Schließen Sie sich an und gewinnen Sie zusammen mit InstaForex!

Sofortige Kontoeröffnung

Eine E-Mail mit Lehrmaterialien versenden
toolbar icon

Handelsplattform

Für mobile Geräte

Für Handel im Browser

Coronavirus infiziert Bitcoin

Coronavirus infiziert Bitcoin

Die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie COVID-10 hat die Kryprowährungssphäre auch getroffen. Viele Experten befürchten schwere Störungen im Umgang mit digitalen Assets und bei der Abwicklung der Transaktionen.

Laut Experten des amerikanischen Bergbauunternehmens Riot Blockachain werden die Probleme mit Kryptowähungstransaktionen Realität. Augrund der großen Verbreitung von COVID-19 sind das Bitcoin-Mining und nachfolgende Transaktionen in Gefahr.

Ihre Meinung haben die Analysten von Riot Blockchain in einem Bericht des Securities and Exchange Committee (SEC) dargelegt. In diesem Dokument haben Experten besondere Aufmerksamkeit den Auswirkungen des Coronavirus auf das Geschäft des Unternehmens gewidmet. Alle Mitarbeiter von Riot Blockchain wurden in Quarantäne geschickt und befinden sich in Selbstisolation.

Derzeit ist in der Lieferkette im Zusammenhang mit BTC-Transaktionen ein Fehler aufgetreten. Die Gründe dafür sind die Schließung der meisten Unternehmen und die Lähmung von Transport. Riot Blockchain weist darauf hin, dass im Falle der Unfähigkeit, die Aktivitäten der Miner zu verfolgen, fällt das Blockchain-Netzwerk aus. Als Folge kann das Bitcoin-Mining zunichte gemacht werden. Zum Beweis führt das Unternehmen Statistiken über das Mining aus China ein, das während der Quarantäne auf ähnliche Schwierigkeiten stößt.

Im Moment umfassen die Kapazitäten von Riot Blockchain 4.000 S17 Pro-Geräte, die im Dezember 2019 gekauft wurden. Die aktuellen Probleme können derzeit noch gelöst werden, aber Experten befürchten eine Verschlechterung der Situation. Augrund der Komplexität des Mining im Bitcoin-Netzwerk erlebt die Kryptosphäre den zweitgrößten Rückgang in der Geschichte.

Zurück

See aslo