Seitenmap
العربية Български 中文 Čeština English Français Deutsch हिन्दी Bahasa Indonesia Italiano Bahasa Malay اردو Polski Português Română Русский Srpski Slovenský Español ไทย Nederlands Українська Vietnamese বাংলা Ўзбекча O'zbekcha Қазақша

InstaForex Kundenbereich

  • Persönliche Kontoeinstellungen
  • Zugriff auf alle Services der Gesellschaft
  • Detaillierte Statistiken und Transaktionsbericht
  • Komplettes Spektrum der Finanztransaktionen
  • System zur Verwaltung mehrerer Konten
  • Maximaler Datenschutz

InstaForex Partnerbereich

  • Detaillierte Kunden- und Provisionsinformationen
  • Grafische Konten- und Klickstatistik
  • Erforderliche Tools für Webmaster
  • Vorgefertigte Weblösungen und eine große Auswahl an Bannern
  • Hohe Datensicherheit
  • Nachrichten der Gesellschaft, RSS-Feeds und Forex-Informers
Handelskonto eröffnen
Log in using Google
Partnerprogramm
cabinet icon

InstaForex - immer nur vorwärts!Eröffnen Sie ein Handelskonto und werden Sie zum Teil von InstaForex Loprais Team!

Die Geschichte der Siege der Crew unter Leitung von Ales Loprais kann die Geschichte Ihres Erfolgs sein! Handeln Sie so energievoll und sicher wie ständiger Teilnehmer von Dakar-Rallye und Gewinner von Seidenstraßen-Rallye, InstaForex Loprais Team!

Schließen Sie sich an und gewinnen Sie zusammen mit InstaForex!

Sofortige Kontoeröffnung

Eine E-Mail mit Lehrmaterialien versenden
toolbar icon

Handelsplattform

Für mobile Geräte

Für Handel im Browser

Karikaturen, Bilder am Forex-Portal

Streit um Subventionen: neue Runde im Handelskrieg?

Streit um Subventionen: neue Runde im Handelskrieg?

Im Laufe dieses Sommers könnte sich ein weiterer Handelskampf zwischen der EU und den USA entwickeln. Die EU hat bei der WTO angefragt, ihr grünes Licht für höhere Abgaben auf US-Ausfuhren nach Europa im Wert von bis zu 11,2 Milliarden Dollar zu erteilen. Die amerikanische Regierung droht ihrerseits mit zusätzlichen Zöllen im Umfang von 3,1 Milliarden Dollar. Hintergrund ist der jahrelange Streit zwischen den USA und Europa über verbotene Subventionen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing. Die Welthandelsorganisation WTO hatte der EU im Herbst des vergangenen Jahres vorgeworfen, die Subventionen für Airbus nicht vollständig abgebaut zu haben, und den USA dabei erlaubt, die EU-Subventionen mit Zöllen auf Einfuhren in Höhe von 7,5 Milliarden Dollar zu kontern. Dann hatte Europa bei der WTO wegen illegaler Subventionen für Boeing die USA angeklagt.

Noch im Jahr 2018 kündigte Europa die 25-prozentigen Strafzölle auf verschiedene US-amerikanische Handelsgüter als Reaktion auf die US-Zölle für Stahl und Aluminium an. Der Handelskonflikt zwischen der EU und den USA spitzt sich zu.

Zurück

See aslo


Schließen
Widget calback
Bestellen Sie einen Rückruf und
unsere Kundenberater
melden sich bei Ihnen innerhalb von 5 Minuten
Wir helfen Ihnen bei der Suche
auf der Webseite und beantworten alle
Ihre Fragen!
Preferred Type of Connection
Bevorzugte Sprache
  • English
  • Русский
  • العربية
  • Bahasa Indonesia
  • Bahasa Melayu
  • বাংলা
  • Български
  • 中文
  • Español
  • हिन्दी
  • Asụsụ Igbo
  • Português
  • اردو
  • ไทย
  • Українська
  • Tiếng Việt
  • Èdè Yorùbá
Vielen Dank für ihre Rückrufanfrage.
Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ein Fehler ist aufgetreten.
Versuchen Sie es später erneut.
Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.