Site map
العربية Български 中文 Čeština English Français Deutsch हिन्दी Bahasa Indonesia Italiano Bahasa Malay اردو Polski Português Română Русский Srpski Slovenský Español ไทย Nederlands Українська Vietnamese বাংলা Ўзбекча O'zbekcha Қазақша

InstaForex Client Area

  • Personal settings
  • Access to all InstaForex services
  • Detailed statistics and reports on trades
  • Full range of financial transactions
  • System of managing several accounts
  • Maximum data protection

InstaForex Partner Area

  • Full information on clients and commissions
  • Graphic statistics on accounts and clicks
  • Webmaster instruments
  • Ready-made web solutions and wide range of banners
  • High data protection level
  • Company's news, RSS feeds, and forex informers
Register account
Affiliate Program
cabinet icon

Another Lamborghini from InstaForex!Maybe it will be you who will take the keys!

Just make a deposit of at least $1,000 to your account!

Get the best trading conditions and attractive bonus offers! We have already given 6 legendary sports cars! But it does not stop there! The next Lamborghini Huracan of the latest generation may be yours!

InstaForex – invest in your victories!

Instant account opening

Get a letter of instructions
toolbar icon

Trading Platform

For mobile devices

For trading via browser

Berechnungsformel

MACD = (ЕМАs(P) — EMAl(P)),

Signal = SМАa(ЕМАs(P) — EMAl(P)), wobei


ЕМАl(P) — exponentieller Durchschnitt mit langer Berechnungsperiode;

EMAs(P) — exponentieller Durchschnitt mit kurzer Berechnungsperiode;

SМАa(P) — gleitender Durchschnitt mit kurzer Berechnungsperiode als Differenz zweier exponentiell gleitender Durchschnitte;

P — Schlusskurs (Close).

Einsatz im Trading

Als klassischer Oszillator funktioniert der MACD sowohl in einer Seitwärtsphase als auch in der Trendphase. Im Unterschied zum Stochastik-Oszillator, der als Instrument zur Kursanalyse ausschließlich in Seitwärtsphasen benutzt wird, ist der MACD-Indikator multivariat einsetzbar.

Signale beim MACD entstehen, wenn sich die beiden Linien schneiden.

Wird die MACD-Linie (blau dargestellt) durch die Signallinie (rot dargestellt) durchgebrochen, entsteht ein Signal, eine Long-Position zu eröffnen. Beim umgekehrten Kreuzen müssen offene Positionen geschlossen werden.

Entsprechend liegt ein Signal für eine Short-Position vor, wenn die MACD-Linie (blau dargestellt) durch die Signallinie (rot dargestellt) von oben nach unten geschnitten wird. Beim umgekehrten Kreuzen müssen offene Positionen geschlossen werden.

Phasen der Konvergenz und Divergenz lassen sich auf den Signallinien des FullMACD-Indikators und den Balken des Histogramms mühelos erkennen.

Farbe des Histogramms deutet auf den herrschenden Trend. Sind die Balken rot gefärbt, wird das als Verkaufssignal interpretiert. Wenn die Balken ihre Farbe auf blau wechseln, handelt es sich dann um den Bullenmarkt. In dieser Hinsicht ist die Farbänderung von rot auf blau und umgekehrt von sehr hoher Bedeutung. Das Histogramm schwankt dabei um die Nulllinie. Immer wenn sie gekreuzt wird, signalisiert das einen Wechsel des mittelfristigen Trends in die entgegengesetzte Richtung.

FullMACD-Indikator

Standarteinstellungen von InstaForex FullMACD

Fast_MA_Period = 12

Slow_MA_Period = 26

Signal_MA_Period = 9

Downloaden


Zurück zur Liste