Facebook
 
 

Die Kerzenformation „Dark Cloud Cover“ (dunkle Wolkendecke) besteht aus zwei Kerzen. Sie ähnelt der bearischen Engulfing-Kerze. Ihre Auswirkungen sind aber nicht so negativ. Ein Trader sollte das Erscheinen dieser Formation als Warnhinweis werten, die Gewinne einer Position zu schützen.

Die Dark Cloud Cover weist auch darauf hin, dass die entsprechende Position in den nächsten Tagen eventuell eine Gelegenheit für eine Short-Position bieten könnte.

Psychologie des Musters

Diese Kerzenformation erscheint nach einem starken Aufwärtstrend. Einer Reihe aufsteigender Kerzen folgt schließlich eine letzte weiße Kerze, dabei macht die Aktie oder der Index zunächst einen gesunden Eindruck, sodass sich die Bullen fälschlicherweise in Sicherheit wähnen.

Wenn diese Kerzenformation entsteht, eröffnet die Position über dem Tageshoch des Vortages. Die jeweilige Position sollte mit einer Kurslücke über dem Docht der weißen Kerze des Vortages eröffnen, sodass es bei der Eröffnung dieser Handelssitzung so aussieht, als würde sich der Auswärtstrend fortsetzen, damit sich die Kerzenformation entwickeln kann. Dann übernehmen die Bären im weiteren Verlauf des Tages die Kontrolle. Am Ende dieses Handelstages schließt die Position mindestens in der Mitte der ersten weißen Kerze des Vortages. Je mehr der Kerzenkörper der ersten weißen Kerze durch die zweite Kerze bedeckt wird, desto stärker ist das Signal.

Fazit

Dark Cloud Cover ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn sie in einer wichtigen Widerstandszone austritt und wenn am Ende des Handelstages ein hohes Handelsvolumen zu verzeichnen ist.

Dark Cloud Cover

Downloaden


Zurück zur Liste
Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.