Site map
العربية Български 中文 Čeština English Français Deutsch हिन्दी Bahasa Indonesia Italiano Bahasa Malay اردو Polski Português Română Русский Srpski Slovenský Español ไทย Nederlands Українська Vietnamese বাংলা Ўзбекча O'zbekcha Қазақша

InstaForex Client Area

  • Personal settings
  • Access to all InstaForex services
  • Detailed statistics and reports on trades
  • Full range of financial transactions
  • System of managing several accounts
  • Maximum data protection

InstaForex Partner Area

  • Full information on clients and commissions
  • Graphic statistics on accounts and clicks
  • Webmaster instruments
  • Ready-made web solutions and wide range of banners
  • High data protection level
  • Company's news, RSS feeds, and forex informers
Register account
Affiliate Program
cabinet icon

Another Lamborghini from InstaForex!Maybe it will be you who will take the keys!

Just make a deposit of at least $1,000 to your account!

Get the best trading conditions and attractive bonus offers! We have already given 6 legendary sports cars! But it does not stop there! The next Lamborghini Huracan of the latest generation may be yours!

InstaForex – invest in your victories!

Instant account opening

Get a letter of instructions
toolbar icon

Trading Platform

For mobile devices

For trading via browser

MACD indicator formula and settings: Beschreibung, Einstellung und Anwendung

Der technische Indikator für das Zusammen-/Auseinanderlaufen des gleitenden Durchschnitts (Moving Average Convergence/Divergence, MACD) ist ein dynamischer Indikator, der die Tendenz folgt. Er zeigt das Verhältnis zwischen zwei gleitenden Mittelwerten des Preises.

Der technische Indikator MACD wird als der Unterschied zwischen zwei exponentiellen gleitenden Mittelwerten (EMA) mit den Perioden von 12 und 26. Um die günstige Momente für den Kauf und Verkauf klar zu bestimmen, wird auf die MACD-Chart die sogenannte Signallinie eingezeichnet — der gleitende Mittelwert des Indikators mit der Periode von 9.

MACD ist am effektivsten in den Bedingungen, wo der Markt im Handelskorridor mit einer großen Amplitude schwingt. Die am meisten durch MACD benutzte Signale sind die Überschneidungen, die überkaufte und überverkaufte und Divergenzen.

Überschneidungen

Die Basisregel im Handel ist mit Hilfe von MACD auf den Überschneidungen des Indikators und der Signallinie gebildet: wenn Moving Average Convergence/Divergence niedriger als die Signallinie fällt, muss man verkaufen, und wenn er höher als die Signallinie steigt, muss man kaufen. Als Signale zum Kauf oder Verkauf werden auch die Überschneidungen von der MACD-Nulllinie nach oben und nach unten benutzt.

Die pberkaufte und überverkaufte Situation Moving Average Convergence/Divergence ist auch sehr wertvoll als Indikator für überkaufte und überverkaufte Situationen. Wenn der kurze gleitende Mittelwert bedeutend höher als der lange steigt (also wächst MACD), bedeutet das, dass der Preis des betrachtenden Werkzeuges höchstwahrscheinlich zu stark überhöht ist und bald zu einem realistischeren Niveau kommt. Divergenzen Wenn zwischen MACD und dem Preis eine Divergenz bildet, bedeutet das, dass es möglich ist, dass die aktuelle Tendenz bald endet. Die Bullendivergenz entsteht wenn der Preis neue Maxima erreicht, und MACD sie nicht erreichen kann. Die Bärendivergenz entsteht wenn der Preis neue Minima erreicht, und der Indikator nicht. Die beiden Divergenztypen haben die meiste bedeutung, wenn die in den überkauften und überverkauften Bereichen bilden.

Расчет

Der Technische Indikator Moving Average Convergence/Divergence wird berechnet, indem man einen exponentiellen gleitenden Mittelwertmit der Periode von 26von der Periode von 12 subtrahiert wird. Dann wird auf die MACD-Chart strichweise sein gleitender Mittelwert mit der Periode von 9 eingezeichnet, der die Rolle der Signallinie spielt.

MACD = EMA(CLOSE, 12)-EMA(CLOSE, 26)

SIGNAL = SMA(MACD, 9)

Wo:

EMA - exponentieller gleitender Mittelwert

SMA - einfacher gleitender Mittelwert

SIGNAL - Signallinie des Indikators

   Back to the list of indicators   
Back to the list of indicators