Facebook
 
 

27.01.202109:38 Analytische Bewertungen Forex: Prognose für den 27. Januar 2021 EUR/USD

EUR/USD

Gestern stieg der Euro um 21 Punkte aufgrund der Erwartungen, dass der Fed-Chef Jerome Powell die Aufrechterhaltung der aktuellen Geldpolitik ankündigt, nämlich die Weigerung, die langfristigen Anleiherenditen zu kontrollieren, und keine Veröffentlichung von Plänen zur Anpassung der aktuelle Politik zum Jahresende. Diese Gründe wurden in den Medien bekannt gegeben. Das einzige Problem unserer Meinung nach ist die Frage der Kontrolle über die Renditen von 10-jährigen Anleihen. Die aktuelle US-Verschuldung beträgt 27.746,239 Billionen Dollar, die Rendite von 10-jährigen Anleihen machen 1,045% aus, und dies ist etwas höher als die zukünftige berechnete Bedienung der Schulden in Höhe von 31,2 Billionen Dollar unter Berücksichtigung der neuesten Konjunkturmaßnahmen. Um diese Schulden bedienen zu können, muss die Rendite 10-jähriger Anleihen bereits mit 0,8% berechnet werden, sonst wird die Welt neuen globalen Erschütterungen ausgesetzt sein. Der Wunsch der Anleger nach höheren Renditen hat also praktisch keinen Grund, dieser Wunsch kommt nur aus der Erwartung einer Abschwächung der Coronavirus-Epidemie. Die Kontrolle über die Renditen langfristiger Staatsanleihen wird sicherlich eingeführt, aber in welcher Form (versteckt oder angekündigt) ist es noch unbekannt, näher am Frühjahr wird die Fed mehr Informationen bekannt geben.

Exchange Rates 27.01.2021 analysis

Zum aktuellen Zeitpunkt liegt der Preis unter dem Niveau von 1.2177. Heute Morgen testete es das Niveau zum fünften Mal in Folge. Aufgrund der erhöhten Aktivität der Marktteilnehmer während der FOMC Sitzung kann dieses Niveau mühelos überwunden werden. Wir erwarten aber, dass der Preis unter das Niveau zurückkehrt und sich danach unter der Kruzenshztern-Linie im Tageschart (bei 1.2075) behauptet, was zur weiteren Abwärtsbewegung zum Zielniveau von 1.1915 führen wird.

Exchange Rates 27.01.2021 analysis

Im vierstündigen Chart prallte gestern der Preis ab der Kruzenshtern-Linie ab. Der Marlin Oszillator blieb aber in der Abwärtszone. In diesem Fall versucht der Preis gewöhnlich sich noch einmal unter der Kruzenshtern-Linie zu behaupten. Die FOMC Sitzung gehört aber zu gewöhnlichen Situationen nicht, sodass möglicherweise bereits erwähnte Optionen auftreten.

*The market analysis posted here is meant to increase your awareness, but not to give instructions to make a trade.

Viele Grüße,
Analytiker: Laurie Bailey
InstaForex © 2007-2021
Benefit from analysts’ recommendations right now
Top up trading account
Open trading account

InstaForex analytical reviews will make you fully aware of market trends! Being an InstaForex client, you are provided with a large number of free services for efficient trading.

Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.