Facebook
 
 

Was ist Pokemon Go und welche Rolle spielt Nintendo dabei?

Pokemon GO ist ein kostenloses Augmented-Reality-Game für iOS und Android, das von Niantic in Zusammenarbeit mit Nintendo entwickelt und in Australien, Neuseeland und den USA am 6. Juli 2016 veröffentlicht wurde.

Das Spiel funktioniert "positionsbezogen", das heißt, um das digitale Spiel auszuüben, muss man sich an reale Orte begeben. Durch GPS und Mobilfunkortung wird der Standort des Spielers ausgemacht. Nun gilt es, im Freien, bei Sehenswürdigkeiten, Wahrzeichen und auffälligen Orten besondere Figuren und Ausrüstungen einzusammeln. Es reicht also nicht aus, nur virtuell tätig zu sein, sondern man muss mit dem Handy nach draußen gehen und sogenannte Pokemons "einfangen", indem man die Stelle aufsucht, wo sie per Zufallsverfahren virtuell herumstehen oder -laufen.

Der Begriff „Pokemon“ steht für „Pocket Monster“ oder „Taschendämonen“. Die Rote und Grüne Edition von Pokemon waren die ersten Versionen des Spiels und sind im Jahr 1996 für den Game Boy in Japan erschienen. Aber damals wurde mario erfolgreicher. 1997 lief die erste Folge der Fernsehserie, die auf den erschienenen Videospielen basieren sollte, auf dem japanischen TV-Sender.

Die Marke „Pokemon“ gehört ganz allein Nintendo, der einer der größten Videospiele- und Spielzeughersteller der Welt ist.


Welche Vorteile bietet das Handel mit Nintendo-Aktien?

Gleich nach der Veröffentlichung erreichte die App über 500 Millionen Downloads aus dem App Store und Google Play weltweit.

So eine Begeisterung für das Smartphone-Spiel hat breites Interesse bei den Anlegern erweckt - am 7. Juli legte die Nintendo-Aktie um 10 Prozent und schon am 14. Juli um 50 Prozent zu.

Obwohl Nintendo nur 32 Prozent der stimmberechtigten Anteile an der Pokemon Company besitzt und nur 30 Prozent vom Gewinn der App Pokemon Go erhält, ist der Marktwert von Nintendo innerhalb von fünf Tagen nach dem Release des Spiels auf 9 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Am 22. Juli verteuerte sich der Aktienkurs von Nintendo um mehr als das Doppelte und die Marktkapitalisierung des Unternehmens lag bei 1,8 Billionen Yen (17,6 Milliarden US-Dollar). Dabei betrug der Handel mit #NTDOY Aktien ein Viertel aller Transaktionen an der Tokioter Börse.**


Wie fängt man an, die Nintendo-Aktien zu handeln?

Jetzt stehen den Kunden von InstaForex die CFDs auf Aktien von Nintendo zur Verfügung. In der Handelsplattform sind die Wertpapiere des Unternehmens unter dem Ticker #NTDOY zu finden.***

Ein CFD oder Differenzkontrakt ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, bei dem die Wertdifferenz eines zugrunde liegenden Instrumentes ausgetauscht wird. Mit InstaForex können Sie die CFDs auf Aktien, Bonds, Indizes, Rohstoffe und Währungen handeln.

So Sie kaufen einen CFD auf Nintendo-Aktien (#NTDOY), zum Beispiel 50 Aktien zum Preis von 36 US-Dollar pro Aktie, also insgesamt 1.800 US-Dollar. Nach drei Tagen ist der Preis etwas gestiegen und liegt bei 41 US-Dollar pro Aktie. Sie verkaufen dann den CFD (dessen Gesamtwert nun 2.050 US-Dollar beträgt) und erzielen davon einen Gewinn in Höhe von 250 US-Dollar, abzüglich einer kleinen Provision, die für das Halten der Position über Nacht gezahlt werden muss.

Um die Nintendo-Aktien zu handeln, sollen Sie ein Handelskonto bei InstaForex eröffnen und Handelsplattform herunterladen.


* Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an den Support wenden. Außerdem finden Sie Antworten auf die oft gestellten Fragen im Abschnitt FAQ.

** Normalerweise beobachtet man solch einen starken Anstieg des Interesses am Anfang des Projektes. Nachträgliche Änderung des Preises von Aktiva kann von verschiedenen äußeren und inneren Faktoren abhängig sein.

*** #NTDOY ist eines der möglichen Instrumente, die für den Handel mit InstaForex verfügbar sind. Eine detaillierte Liste der Instrumente finden Sie unter .


Zurück zur Liste der Artikel
Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.